Das Ist Ultimate

Suchst du nach einer neuen sportlichen Herausforderung?

Komm‘ vorbei und spiele Ultimate! Ultimate ist ein kontaktfreier, schneller, auf Fair Play basierender Teamsport.

Ultimate kombiniert das schnelle Passspiel des Fußball, das Springen des Basketball und das Sprinten des American Football zu einem ultimativen Teamsport.

Vor über 50 Jahren in den USA erfunden gilt Ultimate als der schnellst wachsende Teamsport weltweit.

Mixed-, Männer-, Frauen- und Jugend-Teams spielen auf nationaler und internationaler Ebene um den Sieg.

Der ultimative Team Sport!

Wer Ultimate Spielt

Jung und alt, Männer und Frauen.

Die athletischsten Sportler, die die Ausgleich und Bewegung wollen und diejenigen, die eine echte alternative Teamsportart suchen.

Ultimate ist laufintensiv und daher eine Herausforderung für alle.

field

Fair Play – Spirit Of The Game

Im Ultimate Frisbee gibt es keine Schiedsrichter.

Nach dem Grundsatz des Fair Play werden die Regeln durch die Spieler selbst angewandt und durchgesetzt. Dieses Konzept ist im Regelwerk vorgeschrieben und wird als „Sprit of The Game“ weltweit erfolgreich praktiziert.

Dieses System funktioniert bis heute; selbst auf Weltmeisterschaften und in professionellen Ligen.

Es geht um echten sportlichen Vergleich und den wahren Wettbewerb.

So Wirds Gespielt

Ultimate ist schnell erlernt. Nach kurzer Übung sind Fangen und Werfen der Scheibe möglich.

Im Ultimate spielen zwei Teams mit fünf bis sieben Spielern gegeneinander.

Das rechteckige Spielfeld verfügt über zwei Endzonen.

Ein Team startet im Angriff (Offence) mit Scheibenbesitz, dass Andere verteidigt. Da mit der Scheibe nicht gelaufen werden darf, wird die Scheibe durch schnelles Passspiel über das Spielfeld bewegt. Wirft das angreifende Team einen Pass zu einem Mitspieler in der gegnerischen Endzone ist das ein Punkt (Score).

Das andere Team versucht die eigene Endzone durch Zonen- oder Personen- Verteidigung zu schützen (Defence).

Fällt die Scheibe auf den Boden, oder wird sie von der Verteidigung abgefangen, wechselt der Scheibenbesitz und somit die Angriffsrichtung.